Der Chiosco kommt – zu Besuch

Wie man heute in Saiten lesen kann, kommt dieses Wochende der Chiosco zu besuch am Bahnhofnord. Freitag und Samstag – wohl auch der perfekte Ort um über den Stadtratsbeschluss zu sprechen, der diesen Donnerstag bekanntgegeben wird.

Darum, auf zum Chiosco – an den Ort des – bis zumindest jetzt – nicht Geschehens.

Mehr Infos gibt es hier zum Projekt: www.chiosco.infoBildschirmfoto 2017-09-13 um 22.23.35

Hier der Text von René Hornung vom 13. September 2017, von Saiten Online:

Der Chiosco kommt – mindestens als Modell

Der HB Nord in St.Gallen soll südländisches Flair bekommen und zum Ort des Debattierens werden – dank dem Chiosco der Architekten Barão Hutter. Jetzt kommt der Kiosk, vorerst allerdings nur als Modell.

Die Jury, die die Planungsvorschläge für das Areal Bahnhof-Nord in St.Gallen beurteilte, hatte bekanntlich Freude am sizilianischen Chiosco, den die Architekten Ivo Barão und Peter Hutter vorgeschlagen hatten.

Die beiden Architekten liessen nicht locker und haben den Verein «chiosco siziliano» gegründet. Sie sammeln Geld, um einen echten achteckigen, süditalienischen Chiosco nach St.Gallen zu bringen. Er soll den Aufbruch im Quartier markieren und zum Treffpunkt werden. Doch die Finanzierung muss zu einem grossen Teil über eine Sammelaktion erfolgen. Kanton und Stadt stellen zwar die Infrastruktur, aber kaum Geld zur Verfügung. Deshalb steht ab Freitag ein Modell am geplanten Ort und zeigt die Dimensionen des Kiosks.

Selbstverständlich muss ein sizilianischer Chiosco ans St.Galler Klima angepasst werden, doch seine Eleganz und sein Angebot wird einem Original in nichts nachstehen. Der Kiosk soll dann den öden Platz zwischen Fachhochschule und Rampe zur Bahnhofunterführung beleben und zum öffentlichen Diskussionsort über die Zukunft des Areals werden. Doch er sei weit mehr als eine Verkaufsstelle für Getränke und kleine Speisen. Er werde zur «täglichen Wohltat fürs Auge» und erfreue beim Vorbeigehen oder Stehenbleiben, so die Architekten.

Zuerst gehts nun ums Geldsammeln. Alle Details auf: chiosco.info

Nächster Tisch: Suppentisch

Kommenden Donnerstag ab 18.30 laden wir zu heissem Tee, Grog und Suppe am Bahnhof Nord ein. Alle sind herzlich eingeladen. Das Ergebnis-Forum der Testplanung für das Gebiet hinter den Gleisen steht kurz bevor, unsere Meinung ist gefragt! Darum treffen wir uns schon davor, zum «aufwärmen» für den weichenstellenden Abend.

Mehr Infos zum Ergebnis-Forum auf der Seite der Stadt. Hier.

thdg_suppentisch_a5

 

Tisch am 7.6.: Durch das Bahnhof Nord Quartier mit Priska


Kurz bevor das Quartier im grossen Stil umgebaut wurde, ist Priska Rita Oeler zurück an ihren früheren Wohnort im Bahnhof Nord Quartier. Mit ihrer Kamera hat sie verschiedenste Eindrücke  festgehalten. Es entstand eine wunderschöne Fotoreihe zwischen Nahaufnahmen von eingeschlagenen Fenstern, verwucherten rostigen Gartenzäunen und bunten Graffitis. Hier ein Foto, das eine längst vergessene Häuserzeile vor den Gleisen zeigt, dort ein Foto mit Fahrradcontainern vor der grossen Brandmauer, auf der heute das riesige „O“ der Opferhilfe über mehrere Stockwerke ragt.

Am Dienstag, 7.6., machen wir uns gemeinsam auf den Weg und folgen Priskas Blick durch das Quartier – auf der Spur nach den damaligen Momentaufnahmen, geschmückt von überraschenden Anekdoten, wie es sich früher in dem Quartier lebte.

Besammlung: 19:00 Uhr vor dem Perron Nord. Mit anschliessendem Schwatz bei Bier, ebenfalls im Perron.